Tennisclub Ruggell

JAHRESBERICHT 2021 DES TENNISCLUBS RUGGELL

 

10. März 2022

 

 

Liebe Tenniskolleginnen und –kollegen

 

 

Wir haben im Sommer 2021 durch die Unterschriftenaktion gegen den Bau einer Pumpbowlanlage mit Skaterplatz am jetzigen Standort des Wäldchens zwischen Platz 1 und der Strasse einen Zwischenerfolg erzielt. Mit dem (bereits beschlossenen) Bau wurde nicht begonnen.

Seit März 2021 gab es Gespräche zum Nutzungskonzept des Gesamtgeländes zwischen Vereinshaus und neuem Industriegebiet, an denen der Tennisclub durch seinen Präsidenten beteiligt war. Der TCR hat seine Wünsche dort eingebracht – Gesamtplanung unter Einbeziehung von Platzsanierung, Bau eines Allwetterplatzes und das Pilotprojekt einer Padelanlage.

Spätestens jedoch, seitdem die Gemeinde in das Budget 2022 einen Skaterpark mit Beleuchtung in unmittelbarer Nähe zu unseren Tennisplätzen aufgenommen hat, waren wir erneut alarmiert.

Anfang Dezember wurde uns dann von der Gemeinde ein Plan vorgelegt, der keinen unserer Wünsche berücksichtigte. Stattdessen enthielt er einen Skaterpark mit 400 qm auf dem jetzigen Parkplatz neben der Festwiese. Dort, wo Ihr jetzt parkt, wenn ihr mit dem Auto kommt.

Wir haben diesen Plan abgelehnt, weil das mit Lärm- und Sichtbelastung bis in die späten Nachstunden verbunden wäre und damit die Forderungen der Unterschriftensammlung nach ungestörtem Tennisspielen und Geselligkeit nicht erfüllt wären.

Wir wurden eingeladen und mit der Alternative des Skaterparks auf der Festwiese konfrontiert. Wir haben beide Varianten abgelehnt und einen Kompromissvorschlag unter Verzicht auf den Skaterpark gemacht. Der Gemeinderat hat diesen Vorschlag und unsere Ablehnung nicht beachtet und plant weiterhin den Bau des Skaterparks auf dem Parkplatz. Uns wird vorgeworfen, zu allem immer nur „Nein“ zu sagen.

Wir müssen damit rechnen, dass der Gemeinderat auf seiner Sitzung am 16.3. die Umsetzung seiner Planung zum Bau der Skateranlage auf dem Parkplatz beschliesst und umgehend mit dem Bau beginnt.

Wir haben die Ortsvorsteherin und den Vize- Ortsvorsteher zur Generalversammlung eingeladen, um Ihnen Gelegenheit zu geben, ihre Entscheidungen zu erklären.

 

 

Jahresbericht 2021 des Präsidenten

 

Neben unserem Einsatz gegen die Störungen des Spielbetriebs aufgrund der Bevorzugung anderer Nutzergruppen durch die Gemeinde, brauchen wir in den nächsten Jahren unsere ganze Kraft für Erweiterungen und Verbesserungen.

 

1.     Finanzierung der Jugendarbeit

Die Entwicklung im Jugendbereich des TCR ist derart positiv, dass inzwischen etwa 2/3 unserer Ausgaben in Trainerstunden für die Jugend fliessen und wir weitere Einnahmen generieren müssen, die nicht allein durch Eltern, Mitgliedsbeiträge der Erwachsenen und Zuschüsse der Gemeinden aufgebracht werden können.

 

2.     Angebote für die Erwachsenen

Auch den Erwachsenen müssen wir für ihren Mitgliedsbeitrag etwas bieten, damit sie weiter bereit sind, einen Teil ihres Beitrages für die Förderung der Jugend auszugeben. Wir müssen das Angebot erweitern, um durch Belebung der Anlage auch die Gastronomie zu beleben und für einen Pächter oder ein aktives Wirteteam aus Mitgliedern (wie früher) attraktiv zu machen.

 

3.     Werbung und Öffentlichkeitsarbeit

Wir präsentieren unsere Angebote und Informationen aus dem Clubleben in den sozialen Medien instagram und facebook. Damit wollen wir die Kommunikation unter den Mitgliedern zu stärken und potentiellen Sponsoren eine Werbeplattform zu bieten. Dazu kommen unsere webseiten und die Werbung auf den Plätzen.

 

4.     Sanierung und Erweiterung des Platzangebots

Aufgrund des Zustands unserer Plätze müssen wir in diesem Jahr eine professionelle Frühjahrsinstandsetzung beauftragen. Die gute Arbeit unseres Platzwartes Mustafa reicht beim Zustand unserer alten Plätze nicht aus, um sie für eine ganze Saison fit zu machen.

 

Der Vorstand hat dazu folgende Prioritäten für 2022 und die kommenden Jahre festgelegt:

 

1.              Priorität im Jahr 2022 ist, das Clubhaus mit Bewirtschaftung wieder in Gang zu setzen.

2.             Wir brauchen (wieder) einen Mittelpunkt für Mitgliederaktivitäten vor und nach dem Spiel sowie die Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Trinken und weitere Einnahmen aus Platzvermietung.

3.              Die Pläne für Generalsanierung der Plätze haben wir ein Jahr zurückgestellt, wir denken, dass die Plätze trotz ihres Alters noch 2022 halten, bevor sie generalsaniert werden müssen oder insgesamt durch Allwetterplätze ersetzt werden.

4.              Die Mitgliederzahlen im Erwachsenenbereich rechtfertigen 2022 noch keinen vierten Platz, der Platzbedarf entsteht durch die Junioren, deren Zahl inzwischen schon über 60 umfasst mit steigender Tendenz. Der Bedarf für einen vierten Platz wird 2023 eintreten.

5.              Wir bieten das Juniorentraining zu einem Preis an, der nicht kostendeckend ist, um durch attraktive Konditionen möglichst viele junge Menschen an diesen Sport heran-zuführen. Den Ausgleich müssen wir durch Einnahmen bei den Erwachsenen und durch Sponsoren generieren.

6.              Mitgliederwerbung und Erhöhung der Einnahmen lassen sich aus unserer Sicht nur über die Erweiterung des Angebotes erreichen. Die Zielgruppe liegt dabei bei jungen Menschen, den Eltern unserer Junioren, den Zuzügern nach Ruggell, Schellenberg und Gamprin, den werktäglichen Einpendlern nach Liechtenstein und bei Tagesgästen aus dem Industriegebiet Ruggell.

7.              Wir prüfen derzeit auf Anregung aus der Mitgliedschaft mit Padeltennis ein Angebot, dass sich für den/die Anfängerin gut eignet, um bald Spass zu haben, ohne die Zeiten zu durchlaufen bis Tennis aufgrund des (notwendigen) Erwerbs von Fertigkeiten Spass macht. Die Haupt-Zielgruppe neben den Tagesgästen sind also Erwachsene, die in der Kleingruppe Spass haben, während ihre Kinder auf den Plätzen Tennisunterricht bekommen . . . und dann am Abend oder am Wochenende mit Freunden wiederkommen . . . und danach auf der Terrasse sitzend unsere Gastronomie nutzen.

 

8.              Derzeit besteht ein Stufenplan entwickelt, der ganz grob so aussieht:

Wir installieren einen Platz als mobile (wieder abbaubare) Anlage im Frühjahr/ Sommer 2022 auf dem ehemaligen Parkplatz neben dem Clubhaus und sammeln Er-fahrungen

Wenn der Bedarf und das Interesse geben ist, installieren wir 1 - 2 Plätze als Dauerlösung

 

Wir wünschen allen Clubmitgliedern eine unfallfreie Tennissaison und viel Freude und Spass auf und neben dem Platz. Den Interclubmannschaften viel Erfolg und allen Junioren und ambitionierten Erwachsenen Trainingsfortschritte und -erfolge. 

 

 

Dank des TC Ruggell an seine aktiven Mitglieder

 

Danke an unsere Vizepräsidentin Patricia Oehri-Eggenberger für ihre Tätigkeit in der Kommission der Gemeinde zusätzlich zum Vorstandsamt.

 

Danke an unseren Kassier Klaus Eitzinger, der auch im 11. Jahr dieser Tätigkeit die Clubfinanzen zusammenhielt und trotz erheb-licher Mehrausgaben durch die erfreuliche Entwicklung im Juniorenbereich mit der Folge gestiegener Hallen und Trainerkosten einen Jahrabschluss ohne Defizit vorlegen kann.

 

Danke an Alexander Kind und Chris Mikus, die die Aufgaben als Spielleiter und Aktuar nach Bedarf und je nach den erforderlichen Kenntnissen aufteilten.

 

Danke an unseren Juniorenleiter Timo Fröhlich für die Organisation eines modernen und attraktiven Kinder- und Juniorentrainings.

 

Danke an unsere Rechnungsprüfer Monika Laakso und Heimo Stocker für ihre Tätigkeit zum Wohle des Vereins durch Kontrolle der Clubfinanzen.

 

Wir danken Alfons Roos für seinen Einsatz an den Grümpelabenden und an Ludwig Büchel für sicheren Nachschub und ein immer gefülltes Getränkedepot.

 

Danke an Carinne Büchel und Nga Gafner für Betreuung und Organisation unserer Junioren-Interclubmannschaften und an den Kapitän unserer Interclubmannschaft Herren35 Andreas Näscher.

 

Wir danken dem Initiativkommitee Stefan Büchel, Daniel Triet, Andreas Näscher, Christian Augsburger und Ludwig Büchel.

 

Danke an unseren Platzwart Mustafa Pakacar für die Pflege und den Erhalt unserer Tennisplätze sowie Ordnung und Sauberkeit auf der Gesamtanlage mit Materialraum. 

 

Wir danken unseren Sponsoren herzlich für die finanzielle Unterstützung. Eine namentliche Auflistung befindet sich auf der letzten Seite dieses Jahresberichts.

 

 

Vorstandsgremium 2021:

 

Krause, Arno - Präsident

Oehri-Eggenberger, Patricia - Vizepräsidentin

Eitzinger, Klaus - Kassier

Kind, Alexander – Aktuar

Fröhlich, Timo - Juniorenleiter

Dr. Mikus, Chris - Spielleiter

 

 

 Arno Krause, Präsident

 

Jahresbericht 2021 des Spielleiters

 

Trotz der Herausforderungen durch die aktuelle Coronavirus-Situation konnte der TCR dennoch an einer Reihe spannender Wettbewerbe teilnehmen.

Der TCR hatte zwei Mannschaften, die beide in der dritten Liga des Swisstennis Interclub-Wettbewerbs antraten. Das 35+-Team mit Andreas Näscher als Kapitän dominierte die anderen Teams komplett und gewann ihre Gruppe mit Leichtigkeit. Sie werden in der kommenden Saison in der zweiten Liga spielen.

Das 55+ Team unter Kapitän Arno Krause war nicht so erfolgreich, konnte aber mehrere Spiele gewinnen und war in einer schwierigen Gruppe konkurrenzfähig.

Die TCR Club Championship im September war heiss umkämpft. Bei den Herren traten 16 Spieler gegeneinander an, wobei Stephan Zünd nach dem Sieg über Titelverteidiger Alex Wolf im Finale als Sieger hervorging. Bei den Damen siegte Tatjana Hadermann in einem Round-Robin-Turnier. Es war ihre zweite Meisterschaft in Folge.

Im Oktober trat die TCR mit zwei Teams in der Unterländerdoppelmeisterschaft in Eschen-Mauren an. Das Team von Christian Meier und Pat Walt gewann mehrere Matches, bevor es in einem hart umkämpften Spiel im Finale verlor.

Der Vorstand bedankt sich bei allen, die an den Wettbewerben teilgenommen haben und lädt weitere von euch ein, eine Teilnahme an der kommenden Saison in Betracht zu ziehen. Es soll spannend werden!

Christopher Mikus, Spielleiter

 

Jahresbericht 2021 des Juniorenleiters

 

Nach einer längeren Corona Pause, die von Ende Dezember bis Anfang April dauerte, konnten wir endlich wieder auf die Plätze. 40 tennisbegeisterte Tennisspieler:innen konnten nach knapp zwei Monaten Tennispause wieder zurück auf den Tennisplatz, in die Tennishalle Unterland sowie in die Turnhalle Ruggell. Die Motivation und die Stimmung aller Teil-nehmer:innen war unverändert hoch.

 

Das Sommertraining startete planmässig im April auf der Aussenanlage des TC Ruggell. Mit insgesamt 50 Teilnehmer:innen im Sommertraining, lässt sich weiterhin ein positiver Aufwärtstrend beobachten. Einige Kinder spielten bis zu zwei Mal pro Woche. Die Kinder und das Trainerteam hatten viel Spass auf dem Platz.

Wie bereits angekündigt, neu beim TC Ruggell: unsere Interclub Mannschaft J13. Eine Mannschaft bestehend aus fünf Teil-nehmern. Die Newcomer sammelten ihre ersten Erfahrungspunkte und absolvierten spannende und faire Begegnungen gegen andere Mannschaften in ihrer Altersklasse.

Auch unsere J15 Mannschaft war wieder im Einsatz. Hier konnte eine durchaus positive Entwicklung der einzelnen Teilnehmer:innen beobachtet werden.

Neben tollen Trainingseinheiten und spannen-den Interclub Partien, hiess es Anfang August erneut – Happy Tennis Camp. Mit insgesamt 25 Teilnehmer:innen konnten wir sämtliche Teilnehmerrekorde der vergangenen Jahre einstellen. Neben ausgezeichnetem Wetter, eines abwechslungsreichen Tennis- und Sport-programmes, Bootsbau und Bootsrennen, gesunder Jause sowie einer Olympiade, fehlte es an nichts. Mit der Preisverteilung und einer Grillpartie konnten wir eine unvergessliche Camp Woche abschliessen.

Seit Oktober sind unsere Kinder und Jugendlichen wieder fleissig im Wintertraining. Gesamt sind es 51 Teilnehmer:innen, die auch über die Winter Saison mindestens 1 Mal pro Woche ins Training kommen.

Wir möchten uns bei allen Eltern, Kindern und Jugendlichen bedanken.

Danke für die tolle Zusammenarbeit.

Sportliche Grüsse, Timo Fröhlich, Juniorenleiter

 

Jahresbericht 2021 des Kassiers

Auch das Jahr 2021 war wieder geprägt von Massnahmen gegen Corona (Sonderbudget), viel mehr beschäftigte und erfreute uns aber die Situation im Nachwuchsbereich.

Der grösste Aufwandsposten war wieder das Juniorentraining für Sommer und Winter. Auf Grund einer weiteren Steigerung der teilnehmenden Junioren und vermehrter Inanspruchnahme von Zweifachtrainings wurde der Budgetrahmen ziemlich ausgereizt, auch weil es in der Hallensaison kaum zu Unterbrechungen kam.

Danke an unseren Juniorenleiter Timo Fröhlich und sein Team, welche die Trainings nach J+S Bestimmungen durchgeführt haben. Die daraus resultierende Unterstützung sowie eine J+S Covid19 Sonderzahlung entlastete unser Juniorenbudget um CHF 4‘783.

Grössere Anlässe konnten 2021 leider wieder nicht durchgeführt werden. Trotzdem resultierte ein kleines Plus von gut CHF 500 für die Kasse.

Weitere grosse Ertragsposten waren die Mitgliederbeiträge und der Gemeindebeitrag.

Unsere Bitte an die Sponsoren um Unterstützung unserer Junioren hat 2021 CHF 1‘565 für den Tennisclub erbracht. Besten Dank. Trotz schwieriger Situation für die Betriebe im Jahr 2021 war die Tendenz wieder leicht steigend.

Die grössten Aufwände waren die Verbandsbeiträge und, wie erwähnt, die Ausgaben fürs Juniorentraining.

Ein grosses Dankeschön geht an die Gemeinde Ruggell, welche uns mit einem namhaften Geldbetrag unterstützt hat. Weiters hat sie auch die Kosten der Frühjahrsinstandstellung sowie einen grossen Anteil am benötigten Material übernommen.

Die Detailzahlen des Budgets werden an der kommenden GV präsentiert.

Wie im Vorjahr war die Mitgliederzahl auch 2021 weiterhin ansteigend. Vor allem die positive Entwicklung im Juniorenbereich freut uns sehr. Ein genereller Kommentar dazu noch von meiner Seite. Bei meinem ersten Jahresabschluss vor langer Zeit beliefen sich die Ausgaben für die Junioren auf knapp 27% des Jahresumsatzes. Im Jahr 2021 sind wir bei 66% angelangt, und das bei ca. doppeltem Umsatz. So sehr uns die Entwicklung im Juniorenbereich freut, es bedarf auch weiterhin einiger Anstrengung, um die Finanzierung sicher zu stellen.

Besten Dank an alle Mitglieder, die die Jahresbeiträge im vergangenen Vereinsjahr rasch beglichen haben. Erinnerungen werden wohl auch 2022 wieder notwendig sein.

Auf eine sportliche und hoffentlich gemütliche Tennissaison 2022 freut sich

Klaus Eitzinger, Kassier

 

Übersicht Mitglieder

TCR – Stand 31.12.2021

 

Mitgliederart

Anzahl

Ehrenmitglieder

5

Aktive

145

Junioren

67

Studenten

14

Passive

12

Total Anzahl Mitglieder

243

 

 Sponsoren

 

Folgende Institutionen/Firmen/Private haben 2021 unsere Junioren finanziell unterstützt:

 

Gemeinde Ruggell 


Gemeinde Gamprin-Bendern


Gemeinde Schellenberg


Hasler Norman, Bangshof, Ruggell 


Josef Marxer AG, Ruggell


Neovac AG, Ruggell


Marxer-Büchel Bau, Ruggell


Wagner Peter & Monika, Ruggell 


Walter Marxer Transporte, Ruggell 


Folgende Firmen warben 2021 an unserem Clubhaus:


RALAS Handels Anstalt, REC, Ruggell 

 

 

Folgende Firmen warben 2021 auf unserer Homepage:

(alphabetische Reihenfolge)

 

Berger Sport

Sennwald

Buntag AG

Ruggell

Die Bunten

Ruggell

Ender Elektrik AG

Ruggell

Getränke Express Mali

Ruggell

Kokon Restaurant Bar

Ruggell

Kommod AG

Ruggell

Triet Storen AG

Ruggell

Vini Mazziotta

Ruggell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top | info@tcruggell.org